Nr. 355a
4. September 1947

Anweisung der Deutschen Verwaltung des Innern an die Polizeichefs der SBZ-Länder


SSD 1
+ dvdi nr 132 4/9/47 1110/stellmacher--

an
alle chefs der polizeisachsen, thueringen, sachsen-anhalt.brandenburg, mecklenburg.

betrifft: grossfahndung nach dr. p a u l und begleitwagen.

bezug: fernspruch der dvdi vom 3.9.47
2055 schwerin22 - 2235 halle2250 - 2325 potsdam2230 - 2245 weimar2350 - 0.20 dresden.
alle chefs der polizei melden erstmalig am 4.9.47 18 uhr weiterhin alle 6 stunden 2 per fernschreiben oder fernruf die ergebnisse bzw. den stand der von ihnen hinsichtlich der grossfahndung nach dr. p a u l und begleitwagen eingeleiteten massnahmen.


beim auftauchen irgendwelcher anhaltspunkte, die geeignet sind, die vermisstensuche zu foerdern, s o f o r t m e l d u n g an die dvdi.

die grossfahndung wird wie folgt erqaenzt:
im maybachwagen pol.-kennzeichen tf 0-00-01 befand sich neben dem polizeifahrer urbschat der 13jaehrige ortwin b a u e r, sohn der im gleichen wagen mitfahrenden dolmetscherin bauer.die bekleidung von frau dr. paul wird wie folgt ergaenzt:brauner tuchmantel,brauner filzhut mit herabhaengenden filzschnueren.die dolmetscherin bauer trug den gleichen filzhut wie frau dr. paul.
die nachrichtenverbindung (fernschreiber bzw. fernsprecher) mit den chef der polizei von dort aus mit jedem kriminalamt muss unbedingt gewaehrleistet sein.

deutsche verwaltung des innern
in der sowjetischen besatzungszoneabteilung ( x x abteilung k referat k 7gez. i. a. rossnerstellv. abteilungsleiter ( k +

Quelle: Landesarchiv Thüringen – Hauptstaatsarchiv Weimar, NS-Archiv des MfS, Objekt 9 ZA, Nr. 988, Bl. 18r (ms. Ausfertigung).

1 2