Nr. 319b
7. Juni 1947

Besprechung mit SMATh-Verwaltungschef Iwan S. Kolesnitschenko


A k t e n v e r m e r k
über eine Besprechung zwischen Herrn GM. Kolesnitschenko und Herrn Ministerpräsidenten Prof. Dr. Paul am 7. Juni 1947.
1. Herr Ministerpräsident Prof. Dr. Paul machte Herrn GM: Kolesnitschenko einen ausführlichen Vortrag über die Besprechungen in der Münchener Konferenz. Herr Ministerpräsident brachte auch zum Ausdruck, dass natürlich die Dinge, die in München passiert sind, jetzt von den Westzeitungen sowie Sendern des Westens vollkommen gegen die Ministerpräsidenten der Ostzone ausgenutzt werden und dass natürlich unsererseits jetzt eine entschiedene Arbeit geführt werden muss, damit die wahren Gründe des Verlassens der Konferenz dem Volke nicht nur der Ostzone, sondern Deutschland und der Welt bekannt werden. GM. Kolesnitschenko schlug vor, dass Herr Ministerpräsident nicht nur vor dem ganzen Vorstand der SED einen Vortrag hält, sondern auch vor grossen Versammlungen des Volkes und insbesondere der Arbeiterkreise, damit dem Volk die wahren Gründe klargelegt werden.

2. Dr. Korn, Oberstaatsanwalt, Nordhausen GM. Kolesnitschenko teilte Herrn Ministerpräsidenten mit, dass Herr Dr. Korn von seinem Amt entlassen werden muss, da er in seiner Stellung als Oberstaatsanwalt nicht die Interessen der Arbeiter, sondern die Interessen von Nazielementen vertreten hat. 1
3. Amerikanische Korrespondenten beim Herrn Ministerpräsidenten am Montag, um 9 Uhr. GM. Kolesnitschenko teilte mit, dass am Montag eine Gruppe amerikanischer Korrespondenten Herrn Ministerpräsidenten interviewen wird. 2

Quelle: Landesarchiv Thüringen – Hauptstaatsarchiv Weimar , Land Thüringen - Büro des Ministerpräsidenten, Nr. 514, Bl. 71r (ms. Ausfertigung).

1 2