Nr. 305a
21. Mai 1947

Notiz der Berliner Vertretung des Länderrates für Generalsekretär Erich Roßmann


Berlin-Dahlem, den 21. Mai 1947.
H./Pl.
Notiz

Ich habe mich weisungsgemäss mit Herrn Ministerpräsidenten Dr. Ehard, München, telephonisch in Verbindung gesetzt. Der. Ehard war selbst am Telephon, sodann Staatsminister Dr. Pfeiffer.
Die Herren sagten mir das folgende:Staatsminister Dr. Pfeiffer habe über Nacht telephonisch mit Ministerpräsidenten Dr. Friedrichs in Dresden verhandelt und ihm die Bereitschaft des bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Ehard zu einer Aussprache mitgeteilt. Die Aussprache soll entweder in Hof oder in Plauen, und zwar Freitag abend oder Samstag, stattfinden. Näheres wird noch durch unmittelbare Verhandlungen zwischen den beiden Staatskanzleien vereinbart werden. Ministerpräsident Dr. Ehard wird wahrscheinlich von Staatsminister Dr. Pfeiffer und einem weiteren Herrn der Staatskanzlei begleitet werden.Staatsminister Dr. Pfeiffer empfahl, Herr Generalsekretär Rossmann möchte sich mit Herrn Ministerpräsidenten Dr. Friedrichs unmittelbar ins Benehmen setzen, falls er an der Zusammenkunft teilzunehmen wünsche.Die Telephonnummer von Ministerpräsident Dr. Friedrich ist: Dresden 44121
Holzhausen.
M 21/5.

Quelle: Bundesarchiv Koblenz, N 1011, Nr. 30, Bl. 124r (ms. Ausfertigung).