Nr. 295a
7. Mai 1947

Einladungstelegramm des bayerischen Ministerpräsidenten Hans Ehard an den Thüringer Ministerpräsidenten Rudolf Paul


Deutsche Reichspost

An den Ministerpraesidenten von Thueringen Herrn Dr. Rudolph Paul Weimar 1

Im Namen der bayerischen Staatsregierung lade ich die Ministerpraesidenten aller Laender der vier Besatzungszonen zu einer Besprechung nach Muenchen ein. Ich schlage Freitag den 6. und Sonnabend den 7. Juni vor. Gegenstand der Konferenz soll die Beratung von Massnahmen sein, die von den verantwortlichen Ministerpraesidenten den alliierten Militaerregierungen in Vorlage gebracht werden sollen, um ein weiteres Abgleiten des deutschen Volkes in ein rettungsloses wirtschaftliches und politisches Chaos zu verhindern. Das deutsche Volk ist physisch und seelisch nicht mehr faehig, einen neuen Winter mit Hunger und Frieren im Wohnungselend zerstoerter Grossstaedte, in wirtschaftlicher Auszehrung und in politischer Hoffnungslosigkeit abzuwarten. Darum muessen wir gemeinsam dem deutschen Volk die Hoffnung auf eine langsame Besserung seines Schicksals zu geben uns bemuehen. Im Bewusstsein ihrer Pflicht gegenueber dem eigenen bayerischen Volk und gegenueber der Gesamtheit des deutschen Volkes schlaegt die bayerische Regierung vor, durch diese Tagung den Weg zu ebnen fuer eine Zusammenarbeit aller Laender Deutschlands im Sinne wirtschaftlicher Einheit und kuenftiger politischer Zusammenfassung. Die bayerische Regierung hofft, dass die Ministerpraesidenten der Laender aller vier Zonen an den Beratungen teilnehmen, um ihr grundsaetzliches Bekenntnis zurZusammengehoerigkeit aller Teile Deutschlands darzutun und den Willen zum gemeinsamen Aufbau einer neuen staatlichen Form = Dr. Hans Ehard Bayerischer Ministerpraesident. 2


Quelle: Landesarchiv Thüringen – Hauptstaatsarchiv Weimar, Land Thüringen - Büro des Ministerpräsidenten, Nr. 393, Bl. 202r, 202v, 204r (ms. Telegrammtext in Großbuchstaben); Abdruck des Telegramms in: Grünewald: Ministerpräsidentenkonferenz (1971/F), S. 499; Werner: Akten (1989/D), Bd. 2, S. 424 f.

1 2