Nr. 236b
16./18. November 1946

Aktenvermerk über telefonische Anweisungen der SMATh zur Landtagseröffnung


A k t e n v e r m e r k

Am 18. 11. 46 hat Major B a b e n k o folgendes per Telefon durchgegeben:

Major wiederholte das Gespräch mit dem Herrn Landespräsidenten Dr. Paul am 16.11.46.

Ordnung der Sitzung des Landtages . Der Landtag soll am 21. d.M.46 einberufen werden. Es sind sofort Einladungen zu verschicken. Man muss an den ältesten Deputierten 1 einen Brief schreiben und ihn bitten, sich zu einer Rede, und zwar einer Eröffnungsrede, des Landtags vorzubereiten. Der älteste Deputierte hält eine Rede über die Bedeutung des Landtags. Ausserdem müssen die Vertreter der Presse sowie die Landesdirektoren eingeladen werden.

Tagesordnung des Landtags:
1. Der älteste Deputierte hält eine kurze Rede über die Bedeutung des Landtags.2. Der jüngste Deputierte verliest die Anwesenheitsliste. Der älteste Deputierte stellt fest, dass alle Mitglieder des Landtags anwesend sind und er den Landtag damit eröffnet. 3. Generalmajor Smirnow begrüsst den Landtag. 2 4. Der alte Präsident schlägt vor, ein Präsidium [und einen Präsidenten] 3 des Landtags zu wählen. Der neue Präsident nimmt die Führung des Landtags in seine Hände und der alte Präsident bittet um Rücktritt. Der neue Präsident hält eine politische Rede und schlägt vor, zum nächsten Punkt der Tagesordnung überzugehen. Der nächste Punkt der Tagesordnung ist die Frage über die Einheit Deutschlands. Die Eingabe über die Einheit Deutschlands macht der Präsident des Landtags und die Fraktionführer 4 der verschiedenen Parteien unterstützen diese Eingabe Diese Eingabe wird dann zur Abstimmung gestellt. Der Präsident des Landtags bittet den Landtag, ihm die Vollmacht zu geben, die zweite Sitzung des Landtags mit folgender Tagesordnung einzuberufen:1. Zusammensetzung der Regierung2. Wahlen der einzelnen Kommissionen.

Weimar, den 18.XI.46
MB/vT.


Quelle: Landesarchiv Thüringen – Hauptstaatsarchiv Weimar, Land Thüringen - Büro des Ministerpräsidenten, Nr. 514, Bl. 210r, 211r (ms. Ausfertigung).

1 2 3 4