Nr. 174o
23. September 1946

Entsprechende Mitteilung des Landesdirektors für Justiz Helmut Külz an die Deutsche Justizverwaltung


Land Thüringen
Landesamt für JustizWeimar, den 23. September 1946

An die
Deutsche Justizverwaltungder Sowjetischen Besatzungszone in Deutschland B e r l i n NW 7

Betrifft: Justiztagung in Eisenach

Der Herr Landespräsident hat die für Ende September beabsichtigte Einladung zu einer allgemeinen deutschen Justiztagung zurückgestellt, weil nach den Äußerungen der zuständigen Stellen der Besatzungsmacht in Kürze mit der Bildung einer deutschen Regierung zu rechnen sei, der mit einer solchen Tagung zweckmäßigerweise nicht vorgegriffen werde. Sollte jedoch bis Ende des Jahres die Entwicklung der politischen Verhältnisse in Deutschland den damit erhofften Fortschritt wider Erwarten noch nicht gemacht haben, werde ich den Herrn Landespräsidenten bitten, auf den Plan einer allgemeinen deutschen Justiztagung in Eisenach zurückzukommen und rechne dann mit der tatsächlichen Durchführung dieses Planes.
Den für die Teilnahme an der Tagung vorgesehenen Stellen danke ich inzwischen namens des Herrn Landespräsidenten für das auf seine erste Anfrage allseits bekundete Interesse, daß eine erfolgreiche Arbeit der Tagung mit Sicherheit auch zu einem späteren Zeitpunkt gewährleisten wird. Insbesondere danke ich denjenigen Teilnehmern, die bereits bestimmte Referate für die Tagung übernommen oder Vorschläge und Anregungen für die Tagung geäußert haben. Die damit geleistete Vorarbeit wird in jedem Falle ihren Wert behalten.
Külz
Landesdirektor

Quelle: Bundesarchiv Berlin-Lichterfelde, DP 1, Nr. 6, Bl. 159r (ms. Ausfertigung mit hs. Eingangseinträgen des Empfängers).