Nr. 172
2. Juli 1946

Glückwunschtelegramm des Thüringer Landespräsidenten Rudolf Paul an Landespräsident Rudolf Friedrichs zum sächsischen Volksentscheid über das Gesetz zur entschädigungslosen Enteignung der Nazi- und Kriegsverbrecher-Betriebe vom 30. Juni 1946


Dr. Schu/tz
Weimar, den 2.7.46
T e l e g r a m m

an den
Präsidenten des Bundeslandes SachsenHerrn Dr. h. c. F r i e d r i c h s D r e s d e n
(PIT) Der Präsident des Landes Thüringen, Dr. Paul, übersandte anläßlich der Mitteilung des Gesetzesentwurfes des sächsischen Volksentscheides dem Präsidenten des Bundeslandes Sachsen, Dr. h.c. Friedrichs, folgendes Telegramm. 1

Zu dem überzeugenden Erfolg beim Volksentscheid im Bundesland Sachsen, 2 dieser ersten Bewährungsprobe unserer neuen Demokratie, spreche ich Ihnen im Namen des Landes Thüringen in herzlicher Verbundenheit meine besonderen Glückwünsche aus.

Dr. Paul
Präsident des Landes Thüringen 3

Quelle: Landesarchiv Thüringen – Hauptstaatsarchiv Weimar, Land Thüringen - Büro des Ministerpräsidenten, Nr. 253, Bl. 16r (ms. Ausfertigung mit hs. Einträgen).

1 2 3