Nr. 165b
8. April 1946

Schreiben des LDP-Landesvorsitzenden Leonhard Moog an Landespräsident Rudolf Paul


Weimar, den 8. 4. 1946.
Liberal-Demokratische Partei
Landesverband Thüringen
Der Vorstand


An den
Herrn Landespräsidenten
Dr. Rudolf P a u l
W e i m a r.


Sehr geehrter Herr Präsident !

Wir beziehen uns auf die in den letzten Wochen und Monaten mehrfach gehabten persönlichen Besprechungen über die Schaffung eines Landesamtes für Justiz und die Bestellung eines Leiters dieses Amtes aus den Reihen unserer Partei.
Wir haben Veranlassung genommen, diese Angelegenheit mit dem Ersten Vorsitzenden unserer Partei, Herrn Reichsminister a.D. Dr. W. Külz zu beraten und nominieren nach Absprache mit ihm für den in Frage stehenden Posten hiermitRechtsanwalt Helmut Külz, Berlin W 15, Meineckestr. 12/13. Über die Person und die bisherige Tätigkeit des Herrn Rechtsanwalt Külz gibt der beigefügte Lebenslauf 1 alle erforderlichen Aufschlüsse und Herr Rechtsanwalt Külz ist einer mit uns getroffenen Vereinbarung gemäss grundsätzlich zur Übernahme dieses Amtes sowie zu einer persönlichen Vorstellung in Weimar in kürzester Frist bereit. Zu Ihrer Information teilen wir Ihnen noch mit, dass Herr Reichsminister Dr. Külz selbst gelegentlich seines jüngsten Besuches bei Garde-Generalmajor Kolesnitschenko darauf hingewiesen hat, dass er eine Berücksichtigung unserer Partei bei der Schaffung eines neuen Landesamtes aus Gründen der politischen Wertung für unerlässlich hält. Herr Garde-Generalmajor Kolesnitschenko hat hierfür sein vollstes Verständnis bekundet und Herrn Reichsminister a.D. Dr. Külz persönlich aufgefordert, für die Nominierung entsprechender Kandidaten Sorge zu tragen.Indem wir einer baldgefl. Stellungnahme entgegen sehen, begrüssen wir Sie, Herr Präsident, mit dem Ausdruckvorzüglicher Hochachtung !
Liberal-Demokratische Partei
Landesverband Thüringen
LMoog
(Leonhard Moog)
Landesdirektor
Erster Vorsitzender


1 Anlage



Quelle: Landesarchiv Thüringen – Hauptstaatsarchiv Weimar, Land Thüringen - Büro des Ministerpräsidenten, Nr. 1450, Bl. 121r, 122r (ms. Ausfertigung).

1