Nr. 148
15. Mai 1946
Schreiben des Landespräsidenten Rudolf Paul an das Landesamt für Wirtschaft gegen die Auflösung von Wirtschaftsausschüssen

Abschrift.15. 5. 1946Dr.P/Me.-An dasLandesamt für Wirtschaftz. Hd. Herrn F e i l e n W e i m a r
Wie mir mitgeteilt wird, besteht bei Ihnen die Absicht, die Ausschüsse der Thüringischen Wirtschaft aufzulösen. Ich halte das für ausserordentlich bedenklich. Die Ausschüsse sind, wie Ihnen bekannt ist, im vorigen Jahr gebildet worden. Sie sind bzw. sollen nicht Unternehmerverbände darstellen. Soweit sie es sind, wären sie umzumodeln, und sind den Handelskammern anzugliedern. Wie die Erfahrungen in Sachsen und Provinz Sachsen gezeigt haben, kann man auf die in den Ausschüssen vorhandenen Fachkräfte nicht verzichten. Ein Ausschalten der Ausschüsse müsste zwangsläufig dazu führen, dass die Industriereferate beim Landesamt für Wirtschaft in kürzester Zeit verstopft wären, wobei das wiederum zwangsläufig zu Rückschlägen in der Wirtschaft führen müsste. Da die Ausschüsse bisher im Geschäftsleben bzw. Wirtschaftsleben Positives geleistet haben, halte ich ihre Auflösung für falsch.
gez. Dr. Paul f.d.R. [ Unterschrift ]

Quelle: Landesarchiv Thüringen – Hauptstaatsarchiv Weimar, Land Thüringen - Büro des Ministerpräsidenten, Nr. 1393, Bl. 8r (ms. Abschrift).