Nr. 142b
17. Mai 1946
Beschluss des Sekretariats des SED-Landesvorstandes über eine Aussprache mit dem Landespräsidenten

P r o t o k o l l über die Sitzung des Sekretariats am 17. Mai 1946, 10 Uhr
Anwesend : Hoffmann, Eggerath, Busse, Dr. Wolf, Böhme, Brack, Eyermann, Wagner, Kops, Heilmann, Heymann, Wachtel, Doerr, Funke, Strampfer, Schimpf.
Vorsitz: E g g e r a t h
[…]
Genosse E g g e r a t h verliest einen Brief des Präsidenten des Landes Thüringen Dr. P a u l an den Landesvorstand und stellt fest, dass der Ton, in dem dieser Brief gehalten ist, zurückgewiesen werden muss. Es wird beschlossen, anlässlich der Sitzung in Bad Salzungen eine Aussprache zwischen dem Präsidenten Dr. Paul, Gen. Hoffmann und Gen. Eggerath herbeizuführen. Vorher soll ein Brief an den G e n o s s e n Dr. Paul geschrieben werden, um noch einmal Stellung dazu zu nehmen.Das Schreiben des Generalmajors K o l e s n i t s c h e n k o zu derselben Frage (Belegschaft Zeiss- und Schott-Werke, Jena) wird zur Kenntnis genommen.
[…]

Quelle: Landesarchiv Thüringen – Hauptstaatsarchiv Weimar, Bezirksparteiarchiv der SED Erfurt , IV/L/2/3-030, Bl. 5r, 6r (ms. Ausfertigung).