Nr. 136a
16. März 1946
Einladungsschreiben des hessischen Ministerpräsidenten Karl Geiler an Rudolf Paul

16. März 1946.

G/Hg.
An den
Präsidenten des Landes ThüringenHerrn Dr. Rudolf P a u l,W E I M A R

Sehr verehrter Herr Präsident!
Es ist mir eine besondere Ehre und Freude, Sie zugleich im Namen des großhessischen Staatsministeriums hiermit zu einem Besuch des Landes Groß-Hessen einzuladen. Das großhessische Staatsministerium und ich würden sich besonders freuen, wenn Sie dieser auch Ihre verehrte Gattin einbeziehenden Einladung Folge leisten würden und dadurch die freundnachbarlichen Beziehungen zwischen unseren Ländern, die wir bei meinem Besuch in Weimar in so glücklicher Weise angebahnt haben, weiter fortgesetzt und verstärkt würden.Als Zeitpunkt für den Besuch würde ich das letzte Wochenende im April, d. i. Freitag, den 26. April, oder das zweite Wochenende im Mai, d. i. Freitag, den 10. Mai, vorschlagen, da es dann schon frühjahrsschön in Wiesbaden und seiner Umgebung sein wird. Selbstverständlich ist aber auch jeder andere Zeitpunkt angenehm.Auch Herr Oberst Newman, der Leiter der amerikanischen Militärverwaltung in Groß-Hessen, würde sich freuen, Sie in Groß-Hessen begrüßen zu können. Ich danke Ihnen für die freundlichen Grüße, die mir Herr Dr. Fischer übermittelt hat und die ich für Sie und Ihre Gattin aufs beste erwidere. Auch General Kolesnitschenko 1 lasse ich für die mir übermittelten Grüße verbindlichst danken und bitte Sie, ihm auch meine Empfehlungen zu übermitteln. Indem ich der Hoffnung Ausdruck gebe, Sie im Frühling hier empfangen zu dürfen, bin ich mit verbindlichsten grüßen an Sie und die mir bekannten Herren Ihrer RegierungIhr sehr ergebener

Quelle: Hessisches Hauptstaatsarchiv Wiesbaden, Abt. 502, Nr. 4606, n. fol. (ms. Ausfertigung).

1