Nr. 81b
13. Dezember 1945
Stellungnahme des Präsidenten der Thüringer Rechtsanwalt- und Notarkammer

Gera, den 13. Dezember 1945
Rechtsanwaltskammer im Oberlandesgerichtsbezirkfür Thüringen
An denHerrn Präsidenten des Oberlandesgerichts in Gera

Hochverehrter Herr Präsident !Gegen die Wiederzulassung des jetzigen Herrn Landespräsidenten Dr. Paul zur Rechtsanwaltschaft am Amts- und Landgerichtsbezirk Gera und zum Notariat für Thüringen mit dem Amtssitz in Gera bestehen selbstverständlich keinerlei Bedenken.Auch die Messzahl für die am Amts- und Landgericht Gera zugelassenen Anwälte ist zur Zeit noch nicht ganz erreicht, sodass auch die Bedürfnisfrage bejaht werden muss, ganz abgesehen davon, dass es nur eine allzu gerechtfertigte Rehabilitierung des Herrn Landespräsidenten darstellt, wenn seine Wiederzulassung jetzt schon eindeutig ausgesprochen wird.
Mit vorzüglicher Hochachtung !Mit der Führung der Geschäfte der Rechtsanwalt- undNotarkammer beauftragt: Metz Rechtsanwalt und Notar.
Sobald eine Kanzlei eröffnet wird, sind pol. Fragebogen und Lebenslauf anzufordern.
19.8.47 Kr.

Quelle: Landesarchiv Thüringen – Hauptstaatsarchiv Weimar, Personalakten aus dem Bereich Justiz, Nr. 9051 (PA Rudolf Paul), Bl. 5r, 5v (ms. Ausfertigung).