Nr. 79e
30. November 1945
Aufruf Rudolf Pauls an die Studierenden der Universität

Der Präsident des Landes ThüringenWeimar, 30. November 1945An denHerrn Rektor der Friedrich-Schiller-Universität JenaJ e n a

Magnifizenz!
Ich bitte Sie, anliegendes Schreiben an die Studenten und Studentinnen am schwarzen Brett zum Aushang zu bringen.
Dr. Paul.(Dr. Paul)


Abschrift der Anlage ist sogleich am Schwarzen Brett anzuschlagen.Nach Vollzug wieder vorzulegen5. 12. 45 Zucker

Abschrift.
Der Präsident des Landes ThüringenWeimar, d. 30. Nov. 1945.
Studenten und Studentinnen!Unsere Friedrich-Schiller-Universität ist eröffnet worden und beginnt mit den Vorlesungen. Gegenüber Herrn Marschall Shukow gab ich folgende Versicherung ab:„Ich, Präsident des Landes Thüringen, Dr. Paul, garantiere hiermit, dass die Erziehung der studierenden Jugend an dieser Universität im antifaschistisch-demokratischen Geist vor sich gehen wird.“Durch Eingehen dieses Garantieversprechens helfe ich jedem einzelnen von Euch in seinem Fortkommen. Treue hat Anspruch auf Gegentreue. Sorgt dafür, dass das von mir gegebene Wort nicht durch Verantwortungslose verfälscht wird.
Gez. Rudolf Paul

Quelle: Universitätsarchiv Jena [der FSU Jena], Best. BB, Nr. 2, Bl. 33r, 34r (ms. Ausfertigungen).