Nr. 52d
27. September 1945
Schreiben des Aufsichtsratsvorsitzenden der Thüringischen Verwaltungs-Gesellschaft Hermann Brill an Landespräsident Rudolf Paul zur Übertragung der vom bisherigen Treuhänder verwalteten Vermögen auf die ThVG

Der Treuhänder für das beschlagnahmte Vermögen in Thüringen
Weimar, den 27.9.1945.
DemPräsidenten der Thür. LandesregierungHerrn Dr. P a u l W e i m a r
Gemäss dem Ergebnis der Beratungen in der gestrigen 1. Sitzung des Aufsichtsrates der Thüringischen Verwaltungs-Gesellschaft mb.H. bitte ich um die Fassung folgenden Beschlusses:
Beschluss des Präsidenten des Landes Thüringen.
Gemäss § 2 des Gesellschafts-Vertrages über die Errichtung der Thüringischen Verwaltungs-Gesellschaft m.b.H. wird das bisher vom Treuhänder für das beschlagnahmte Vermögen in Thüringen 1 verwaltete Vermögen der Thüringischen Verwaltungs-Gesellschaft m.b.H. zugewiesen.
Massgebend für den Umfang dieser Zuweisung ist der Bericht, den der bisherige Treuhänder für das beschlagnahmte Vermögen, Herr Feilen, in der Sitzung des Aufsichtsrates der Thüringischen Verwaltungs-Gesellschaft m.b.H. am 26. September 1945 vorgetragen hat.
Im Zweifelsfalle entscheidet über die Zuweisung eines Vermögensgegenstandes, der bisher vom Treuhänder für das beschlagnahmte Vermögen verwaltet worden ist, der Präsident des Landes Thüringen – Präsidial-Kanzlei - . Gründe:
Damit die Thüringische Verwaltungs-Gesellschaft m.b.H. schnell und sicher ihren Geschäftsbetrieb aufnehmen kann, ist es notwendig, dass der Übergang der Verwaltung des beschlagnahmten Vermögens von dem bisherigen Treuhänder für das beschlagnahmte Vermögen auf die Gesellschaft auf eine ausreichende Rechtsgrundlage gestellt wird.
Der Aufsichtsrat ist in Übereinstimmung mit den Geschäftsführern der Auffassung, dass diese Rechtsgrundlage am besten nicht durch eine Zuweisung von einzelnen Vermögensgegenständen, sondern durch eine globale Erledigung der Frage hergestellt wird.
Deshalb bittet die Gesellschaft um den Erlass des vorstehend vorgetragenen Beschlusses.
Wir bitten zu prüfen, ob die Veröffentlichung dieses Beschlusses im Regierungsblatt für Thüringen notwendig ist.
Die Frage ist im Aufsichtsrat nicht behandelt worden, weil sie nach unserer Auffassung zur alleinigen Kompetenz des Herrn Präsidenten des Landes Thüringen gehört.

Thüringische Verwaltungs-Gesellschaft m.b.H. Dr. H. L. Brill Vorsitzender des Aufsichtsrates

Quelle: Landesarchiv Thüringen – Hauptstaatsarchiv Weimar, Land Thüringen - Büro des Ministerpräsidenten, Nr. 1621, Bl. 93r (ms. Ausfertigung).

1