Nr. 52i
23. Oktober 1945
Schreiben des Landespräsidenten Rudolf Paul an die Thüringische Verwaltungs-Gesellschaft zur mangelnden Kooperation mit Oberbürgermeistern und Landräten

23. Oktober 1945.Dr. P./Ca.
An die Thür. Verwaltungs-G.m.b.H. 1 W e i m a r
Bei mir laufen aus verschiedenen Städten Beschwerden darüber ein, dass die im Auftrag der Gesellschaft tätigen Geschäftsführer in den Städten die gegebenen Behördenspitzen (Oberbürgermeister und Landräte) zum Teil geradezu umgehen. Es ist im Interesse einer erfolgreichen Arbeit auf dem Gebiete der Beschlagnahme, Sicherstellung und Enteignung selbstverständlich geboten, dass die betreffenden Geschäftsführer oder sonstigen Beauftragten, wenn sie in einer Stadt oder in einem Kreis tätig werden, sich zuvor mit der führenden Verwaltungsstelle bekannt machen, schon um von dieser die unbedingt erforderlichen Informationen in personeller und lokaler Hinsicht zu erhalten. Auf dieses Übergehen der betreffenden Verwaltungsspitzen ist es auch zurückzuführen, dass offensichtlich in einigen Städten und Kreisen es zu Differenzen zwischen den Verwaltungsstellen und den Vertretern der Gesellschaft gekommen ist.
P. (Dr. Paul)



Quelle: Landesarchiv Thüringen – Hauptstaatsarchiv Weimar, Land Thüringen - Büro des Ministerpräsidenten, Nr. 1621, Bl. 75r (ms. Ausfertigung).

1