44g
14. September 1945
Aus dem Protokoll der Sitzung der Landesverwaltung zur von der Militäradministration angeordneten Übernahme des Textes der Bodenreform-Verordnung der Provinz Sachsen
N i e d e r s c h r i f t zur Sitzung der zivilen Verwaltung des Landes Thüringenvom 14.9.1945
Anwesende:
Präsident des Landes Thüringen Dr. P a u l2. Vize-Präsident Dr. A p p e l l3. Vize-Präsident Dr. K o l t e rLandesdirektor B ö h m eLandesdirektor L e t t a uLandesdirektor Dr. Fi s c h e rLandesdirektor Dr. D r e c h s l e rRegierungsrat M a r t i n i
Es wurde behandelt: Bodenreform.
Eine ausführliche Besprechung zwischen dem Präsidenten Dr. Paul, Vize-Präsident Busse und der Militär-Administration hat stattgefunden. 1 Danach übernimmt Thüringen für das Gesetz der Bodenreform genau denselben Text, wie er in Sachsen, Brandenburg u.s.w. veröffentlicht wurde. 2 Eine Ausführungsverordnung muss erscheinen. 3 Diese wird in den nächsten Tagen entworfen und in der kommenden Sitzung besprochen und abgestimmt. Zuchtvieh, wie Zuchtbullen u.s.w. sollen auf die Domänen kommen, die erhalten bleiben.Russische Vermessungsoffiziere wollten eine sofortige Vermessung der Ländereien vornehmen und innerhalb von 3 Tagen diese Arbeit geschafft haben. Diese Forderung wurde abgelehnt. […] 4 Die Sitzung der Zivilen Verwaltung des Landes Thüringen soll nicht mehr alle 2 Tage stattfinden. es soll einmal in der Woche und zwar jeden Mittwoch um 15 Uhr eine Sitzung in der Landesbank sein. Eine Tagesordnung wird aufgestellt. Gesetze und Verordnungen, die zur Sprache kommen sollen, werden in Abschrift vorher zugeschickt.Pk.

Quelle: Thüringisches Staatsarchiv Weimar, Land Thüringen - Büro des Ministerpräsidenten, Nr. 459, Bl. 131r-135r, hier Bl. 131r (ms. Ausfertigung).

1 2 3 4