20. Juli / 3. Oktober 1945
Niederschrift über die Gründung des CDU-Landesverbandes

Verhandlungs-Niederschrift über die Gründung der Christlich-Demokratischen Union Deutschlands,Landesverband Thüringen am 20.7.1945 in der „Armbrust“ zu Weimar.
Einberufen war die Sitzung von Herrn Dr. Max Kolter, Vizepräsident des Landes Thüringen. Anwesend waren bei der Eröffnung 25 Personen.
Der Vorsitzende gab bekannt, daß in Berlin eine neue Partei, die „Christlich-Demokratische Union Deutschlands“ gegründet worden sei, die auf interkonfessioneller Grundlage allen deutschen Männern und Frauen, die auf dem ethisch sittlichen Fundament der christlich-germanischen Kultur stehen, eine politische Vertretung sein will. Er schlug vor, einen Landesverband Thüringen im Rahmen dieser Partei zu gründen.
Die Versammlung nahm den Vorschlag beifällig auf und beschloss die Annahme des gemachten Vorschlages. Darauf wurde zu den Wahlen geschritten und Herr Vizepräsident Dr. Max Kolter zum ersten Vorsitzenden, Herr Kaufmann Georg Grosse, Altenburg zu seinem Stellvertreter und Herr Regierungsrat Paul Riedel zum Generalsekretär des Landesverbandes bestimmt. 1 Sowohl Herr Dr. Max Kolter als [auch] 2 Herr Georg Grosse und Herr Paul Riedel sind, jeder für sich allein, zeichnungsberechtigt.

Es wurde in Aussicht genommen, die Amtsdauer der genannten Herren laufen zu lassen bis nach vollzogenem Aufbau der Organisation im Lande Thüringen auf einem einzuberufenen Landes-Parteitag 3 neue Wahlen für die zu besetzenden Ämter vorgenommen werden können.
Diese Verhandlungsniederschrift wurde nachträglich angefertigt und von dem Vorsitzenden und dem General-Sekretär wie folgt unterschrieben.
Weimar, den 3. Oktober 1945
Der stellvertretende Vorsitzende: Grosse
Der Schriftführer: Riedel

Quelle: Archiv für Christlich-Demokratische Politik der Konrad-Adenauer-Stiftung St. Augustin , 03-031-199, n. fol. (ms. Ausfertigung).

1 2 3