Übersicht
Die Herzöge Friedrich und Sigismund von Sachsen beurkunden, dass sie den Rat zu Pößneck mit den Stadtgerichten, Lehen und Zoll belehnt haben. Sie behalten jedoch das Gericht über Hals und Hand. Der Rat soll dafür jährlich 110 Gulden, 200 Scheffel Hafer, 76 Scheffel Gerste und vier halbe Fuder Bier bezahlen.Stadtarchive » Stadtarchiv Pößneck » Pößnecker Urkundenbestand
email
twitter
whatsapp
QR Code
thulb-logo-gray